Erfahrung seit 11 Jahren
Persönliche Betreuung
Trusted Shops zertifiziert

Lackierte Fronten

Pflegehinweise für lackierte Fronten

Lackierte Fronten zeichnen sich durch eine exzellente Oberflächeneigenschaften aus, da diese im vorderen Bereich ohne Fugen auskommen. Als Decklack wurde ein Polyurethan Lack eingesetzt, der den optischen und haptischen Eindruck herstellt und die Widerstandsfähigkeit der Lackoberfläche erzeugt.

 

Damit die Fronten weder in der Verarbeitung noch beim Transport Schaden erleiden, sind diese mit einer Schutzfolie versehen. Diese Folie sollte erst im letzten Montage-Arbeitsgang entfernt werden. Nach dem Entfernen der Schutzfolie kann es noch zeitlich befristet zu dem bekannten „Lackgeruch“ kommen. Dieser wird stetig weniger. Im ausgehärteten Zustand ist die Oberfläche sehr widerstandsfähig. Die endgültige Aushärtung kann je nach klimatischen Bedingungen nach Abziehen der Schutzfolie einige Tage dauern. Trotzdem muss die Lackoberfläche im späteren Gebrauch vorsichtig behandelt werden.

 

Lackfronten zeichnen sich durch sehr gute Reinigungsmöglichkeiten aus, da die Oberfläche geschlossen ist und Schmutz im Gegensatz zu anderen Oberflächen ohne große Krafteinwirkung und unter Verzicht auf chemische Mittel entfernt werden kann. Bitte verwenden Sie auf gar keinen Fall Glasreiniger, da diese lösemittelhaltige Substanzen enthalten! Achten Sie unbedingt darauf, dass die verwendeten Putzmittel (Tücher, Schwämme, und andere) extrem sauber sind. Eventuell vorhandene mineralische Verschmutzungen, wie Sand- oder Staubkörner, können zu einem Verkratzen der Oberfläche führen! Die verwendeten Putzmittel – möglichst Baumwolltücher (keine Mikrofasertücher!) – müssen vorher gründlich gereinigt und gespült werden. Sollte beim Putzen mineralischer oder gar metallischer Staub aufgenommen werden, müssen die Putzmittel permanent ausgespült werden, damit die Staubpartikel keine Spuren auf der Fläche hinterlassen können.

 

Es können mikroskopisch kleine Gebrauchsspuren entstehen. Diese fallen je nach Farbe und Lichteinfall mehr oder weniger auf. Sie stellen keine Minderung des Gebrauchswertes dar, sondern sind wie bei allen Oberflächen an Autos, Gläsern oder anderen Möbeloberflächen langfristig nicht zu vermeiden.

 

Bei Fronten mit integrierter, angefräster Griffleiste muss beim Öffnen und Schließen der Türen, Klappen und Auszüge darauf geachtet werden, dass Fingernägel, Ringe und Ähnliches Spuren auf der empfindlichen Oberfläche hinterlassen können. Die hochwertige Lackierung im Griffleistenbereich wird nicht ohne kleinere Kratzer bleiben können. Solche Gebrauchsspuren sind konstruktionsbedingt nicht zu vermeiden und Folge der geschmacklichen Entscheidung für diese Front. Sie stellen daher keinen Reklamationsgrund dar.

 

Herunter laufende Flüssigkeiten, kondensierende Feuchtigkeit oder Feuchtigkeitsreste vom Putzen können sich in der eingefrästen Griffleiste sammeln. Diese Feuchtigkeit muss unverzüglich entfernt werden. Aufquellungen könnten sonst die Folge sein. Gebrauchsschäden dieser Art können nicht als Reklamationsgrund anerkannt werden.

 

(Quelle: http://www.alno.de/alnosys3/167.0.de.html)

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.